Geologische Störungen

Die Erde gibt von sich aus eine Strahlung ab die natürlichen Ursprungs ist und Einfluss auf das Leben auf der Erde hat und dieses steuert. Diese Strahlung ist nicht überall homogen, geologische Störungen verursachen hier Anomalien die sich auf den menschlichen Organismus auswirken können.

 

Die Geobiologie befasst sich mit der biologischen Wirkung von Anomalien bzw. geobiologisch bedingten Reizzonen, der natürlich auf der Erde vorkommenden sogenannten Erdstrahlung.

 

Geologische Störungen entstehen z.B. in Folge von unterirdischen fließenden Grundwasserströmen („Wasseradern“) oder geologischen Gegebenheiten, wie Brüche, Spalte, Verwerfungen, oder andere Anomalien des Erdmagnetfeldes. Infolge dessen kann es lokal zu Veränderungen des Gleichgewichtszustands des natürlichen Strahlungsfeldes der Erde kommen auf die unser Organismus reagiert.



Grundsätzlich ist dabei zu beachten, dass die Auswirkung hierbei auf den Organismus des einzelnen ganz unterschiedlich ist, der eine reagiert mehr darauf, der andere weniger.

Nicht jede Störzone hat den gleichen belastenden Einfluss auf die Gesundheit. Wegen der allgemeinen Schwächung der natürlichen Abwehrkraft, bedingt durch immer mehr Umwelteinflüsse, reagieren die Menschen heute aber grundsätzlich empfindlicher darauf als früher und Kinder sensibler als Erwachsene.



Typische Anfangsbeschwerden die man beobachtet hat, wenn sich der Körper vor allem nachts im Schlaf in solchen Bereichen aufhält, sind u.a.:
Schlafstörungen, Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Kopfschmerzen.

 

Wird der Standort des Schlafplatzes verändert und der Körper kommt aus den Störzonen / Belastungen raus, so konnte bisher oftmals in der täglichen Praxis des Baubiologen eine deutliche Verbesserung des Gesundheitszustandes bei den Betroffenen nach kurzer Zeit beobachtet werden. Oftmals konnten für die Beschwerden keine Ursachen gefunden werden und urplötzlich brachte die Schlafplatzoptimierung oder Bettumstellung die erhoffte Verbesserung.

 

In den letzten Jahrzehnten wurden zur Messung eine ganze Reihe von Geräten und Messmethoden entwickelt. Sie sind zum Teil wissenschaftlich geprüft. Die Übereinstimmung mit Mutungen der klassischen Rutentechnik sind mehr oder weniger gut, das geht aus zahlreichen Literaturstellen hervor.

Zum heutigen Baubiologischen Standard gehört, neben der Rutentechnik, die Messung mit physikalischen Messgeräten wie Geomagnetometer und Szintillastionszähler, die bei richtiger Sachkenntnis und Anwendung zu reproduzierbaren Ergebnissen führt.

 

In früheren Zeiten war es üblich den Guten Platz zu suchen, dieses Wissen war in den letzten Generationen mehr und mehr in Vergessenheit geraten. Seit den 1980er-Jahren erlebt man in diese Richtung wieder ein immer größer werdendes Interesse. Die Menschen haben die Wichtigkeit wieder erkannt. Inzwischen findet man auch in der Medizin immer mehr Befürworter. Es gibt heute Ärzte und Heilpraktiker, die sich mit dem persönlichen Wohnumfeld Ihrer Patienten auseinandersetzen. Waren sie anfangs oftmals noch Zweifler, so konnten sie dann über die Jahre doch vom Erfolg  einer Standortveränderung durch Bettenumstellung überzeugt werden, weil Sie den positiven Einfluss am Patienten immer wieder beobachten konnten. Heute weisen sie Patienten auf die Schlafplatzuntersuchung durch einen Baubiologen hin, falls dahingehend ein Verdacht besteht.

 

Manchmal stellt man fest, dass man an einem fremdem Ort besser schläft und sich wohler fühlt als zuhause, vielleicht ein möglicher Hinweis auf einen belasteten Schlafplatz durch geologische Störzonen, vielleicht auch noch in Verbindung mit zusätzlicher Elektrosmogbelastung? Vielleicht stecken aber auch ganz andere Gründe dahinter, die mit dem Bereich der Baubiologie gar nichts zu tun haben? Klarheit schafft in einem solchen Fall eine baubiologische Messung.

 

Eine seriöse Bewertung Ihrer Situation zuhause erfordert eine Begehung und Begutachtung vor Ort.

Sie sparen hier an der falschen Stelle, wenn Sie sich hier auf Berater verlassen, die Ihnen Produkte verkaufen, basierend auf einer telefonischen Beratung.

Sie können Probleme zuhause nur abstellen, wenn die Ursachen dafür im Vorfeld geklärt worden sind. Alles andere ist unseriös.

 

Übrigens, wenn Sie raus in die Natur gehen, können Sie den Einfluss der geologischen Störungen auch in unserem Umfeld beobachten, bei Bäumen z.B. durch Krüppelwuchs, Drehwuchs oder Schrägwuchs.

 

Der baubiologisch ideale gesunde Schlafplatz und ein gesundes Wohnumfeld ist das Ziel einer jeden baubiologischen Untersuchung.

 

 



Kontakt          Home

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Baubiologie Wirth